Es geht los!

13.04.2018 17:00

Grillsaison startet: Wo Würstel brutzeln dürfen

Mit den warmen Frühlingstemperaturen geht es endlich wieder um die Wurst - oder das vegane Würstchen! Wo Wiener Hobbygriller auch auf öffentlichen Plätzen ihr liebstes Koch-Accessoires anheizen können und welche Grill-Regeln im Gemeindebau gelten - die „Krone“ hat die wichtigsten Informationen dazu.

Grillen auf Balkonien - ist das denn erlaubt? Die gute Nachricht für alle Fleischtiger: Ja! Allerdings kann die Mietergemeinschaft hier entsprechende Regeln festlegen. Grundsätzlich gilt: Nachbarn müssen die „Geruchsbelästigung“ im ortsüblichen Maß dulden. Wer mehr als einmal pro Woche und für eine große Gruppe grillen will, sollte also vorher mit betroffenen Anrainern sprechen. Sonst droht Ärger.

Grillplätze in Wien
Nicht alle Wiener kommen in den Genuss von Balkon oder Terrasse. Für sie stellt die Stadt Wien auch öffentliche Grillplätze zur Verfügung. Offiziell läuft die Saison von 1. April bis 7. Oktober, dann werden die Grillzonen aufgelassen und im Frühjahr neu eröffnet. Die Standorte: Am Donaukanal (11. Bezirk), Auhof-Retentionsbecken (14. Bezirk), Steinbruchwiese (16. Bezirk), Rohrerbadwiese bei der Exelbergstraße (17. Bezirk), Krapfenwaldgasse an der Höhenstraße (19. Bezirk) und Draschepark (23. Bezirk). 
Auf der Donauinsel stehen insgesamt 16 Holzkohlegrillplätze zur Verfügung, die online oder telefonisch reserviert werden können Preis: zehn Euro. Die Bezahlung erfolgt online oder mittels Zahlungsanweisung (kommt auf dem Postweg).

Anmeldung beim Grilltelefon 4000/96496 (Mo bis Fr von 8 und 14 Uhr) oder online auf www.wien.gv.at.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).