Konter auf Gerüchte

13.03.2018 15:11

PSG-Boss Al-Khelaifi besucht verletzten Neymar

Der Klub-Chef von Paris Saint-Germain ist in Brasilien mit dem verletzten Superstar Neymar und dessen Vater zusammengekommen! PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi erkundigte sich nach Medienberichten vom Dienstag über den Gesundheitszustand des Superstars, der in seiner Heimat wegen eines gebrochenen Mittelfußknochens operiert worden war.

Das Treffen, das nach Angaben des Klubs seit Kängerem geplant war und an dem auch Sportdirektor Antero Henrique teilnahm, dürfte auch dazu dienen, die Spekulationen über einen möglichen Wechsel Neymars zu Real Madrid zurückzuweisen. Selbst über eine Rückkehr zum FC Barcelona wurde in Spanien zuletzt berichtet. „Die Visite des Klub-Präsidenten in Brasilien ist eine gute Gelegenheit, etwas mehr PSG in das Leben von Neymar und in seine Zukunftspläne zu bringen“, meinte deshalb die französische Zeitung „Le Parisien“.

Paris war in der Champions League bereits im Achtelfinale an Titelverteidiger Real Madrid gescheitert. Der 26-jährige Neymar, für den der französische Hauptstadtklub die Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro an den FC Barcelona gezahlt hatte, erholt sich fernab in seiner Heimat von der Fußverletzung. Geht es nach Brasiliens Verband, soll er sich ganz darauf zu konzentrieren, rechtzeitig zur Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) wieder fit zu sein.

 krone.at
krone.at

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).