RAF Camora

Wiener Rapper stürmt erneut die YouTube-Charts

Im Nike-Shop auf der Wiener Mariahilfer Straße kam es Ende letzten Jahres vor einem Gig von RAF Camora zu einer Massenpanik, vor wenigen Tagen hat er die Bühne in der Marx Halle gestürmt und mit einem gratis Konzert begeistert. Nun sorgt der Rapper erneut für Aufmerksamkeit: Mit seinem neuen Song "Corleone" stürmt er die YouTube-Charts. Mit knapp drei Millionen Klicks in einer Woche hat er über Nacht Platz eins der "aktuellen Trends" belegt. 

RAF Camora kennt nur eine Richtung: Geradeaus Richtung Spitze. Gemeinsam mit Bonez MC gilt er als der mit Abstand erfolgreichste deutschsprachige Rapper der vergangenen Jahre, jedes seiner Videos wird auf YouTube binnen kürzester Zeit ein Hit. Nun stürmt der in Wien-Fünfhaus aufgewachsene Künstler mit seinem ersten Solo-Track "Corleone" die Charts. 

Der Freetrack mit dem aufwändigen Musikvideo steht in mindestens fünf Ländern in Europa in den Top 10 der Trends. In Österreich steht der Song nach sieben Tagen immer noch auf dem ersten Platz. Bereits binnen einer Woche generierte er knapp drei Millionen Klicks.  Der "Pate der deutschen Rapszene" besinnt sich darin seiner süditalienischen Wurzeln. "Corleone" ist dabei jedoch nicht nur der Name einer sizilianischen Kleinstadt, sondern auch der Familienname des Mafia-Clans im Film der "Der Pate" mit Marlon Brando. Aber, wenn irgendein deutschsprachiger Rapper sich als Äquivalent des Paten Don Vito Corleone sehen darf, dann wohl RAF. Oder?

Februar 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr