Wechsel nach Linz:

14.02.2018 14:22

Nikolina Maros kehrt nach Österreich zurück

Volleyball-Nationalspielerin Nikolina Maros kehrt der Schweiz nach einem halben Jahr den Rücken. Die 20-Jährige aus Hall fühlte sich in Lugano wohl, löste aber ihren Vertrag auf. Es gab auch Gespräche mit VC Tirol, aber sie geht zurück nach Linz. Auch ohne Maros startet VC Tirol heute in das Viertelfinale.

Wir haben der Bitte von Nikolina Maros nachgegeben und ihren Vertrag aufgelöst, damit sie nach Österreich zurückkehren kann“, ließ Volley Lugano gestern verlautbaren.

Kurz spekulierte auch VC Tirol damit, die verlorene Tochter nach Hause zu holen. „Sie gehört noch immer zu uns“, sagte Obfrau Therese Achammer, bei der Niki fünf Jahre gespielt hatte. VCT-Trainer Michael Jensen, der ihre jüngere Schwester Patricia trainiert, hatte Nikolina auch bei einem Spiel in der Schweiz gesehen. Er war mit ihrer Familie hingefahren.

Aber die Nationalteam-Diagonalangreiferin entschied sich nun doch dafür, wie schon vor ihrem kurzen Schweiz-Engagement wieder für Linz/Steg zu spielen. Die 20-Jährige will mit Linz den Meistertitel holen. „Schade, aber wir sind auf der Diagonal-Position sowieso sehr gut besetzt“, sagte Achammer. VC Tirol rechnet sich auch ohne Nikolina gute Chancen in der heute (19) in Wien beginnenden Viertelfinal-Serie gegen Serienmeister Sokol/Post aus. „Wir haben sie zu Hause mit 3:1 geschlagen und hatten auch bei der 2:3-Niederlage in Wien ihre 1,90-m-große Angreiferin Kubova mit unserem Doppelblock gut im Griff“, glaubt die Klub-Chefin an einen gelungenen Auftakt. Sie selbst wird allerdings nicht dabei sein: Die Obfrau urlaubt noch auf Malta. „Ich brauchte ein bisschen Abstand“, sagte die 75-jährige: „Aber ich bin ja nicht mehr die Trainerin, die Mannschaft braucht mich nicht mehr. Aber am Samstag beim Heimspiel bin ich natürlich wieder dabei“, sagte Achammer.

Jörg Mülleder
Jörg Mülleder

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).