Durchsichtiger Parasit

13.02.2018 11:47

USA: Ärzte holen Frau 14 Würmer aus dem Auge

Einer 26-jährigen Frau aus dem US-Bundesstaat Oregon sind nicht weniger als 14 Würmer aus dem linken Auge geholt worden. Sie dürfte sich beim Ausritt in einem Rinderzuchtgebiet mit den fast durchsichtigen Parasiten infiziert haben.

Die junge Frau hatte ein Fremdkörpergefühl im linken Auge verspürt und sich zunächst selbst einen Wurm entfernt. In der Folge ging sie zum Arzt, wo nach und nach 14 Exemplare von Thelazia-gulosa-Würmern entfernt wurden. Erst nach 20 Tagen war Schluss.

Die Würmer seien durchsichtig und rund einen Zentimeter groß gewesen. Nach der Beseitigung des Parasiten habe die Patientin keine Symptome mehr gehabt, hieß es.

  • Mikroskopische Aufnahme von Thelazia gulosa
    Mikroskopische Aufnahme von Thelazia gulosa

Die Parasiten, die durch Fliegen übertragen werden, sind in Nordamerika bei Rindern verbreitet. Bisher wurde aber noch keine Infektion durch diese Parasitenart beim Menschen registriert. Der Fall habe sich bereits im Jahr 2016 zugetragen, heißt es in einem Bericht des US-Fachblattes "American Journal of Tropical Medicine and Hygiene".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).