„Weltweit einmalig“

11.01.2018 11:00

Wer die Reise bezahlt, der darf mit ihr urlauben

Die finnische Bloggerin Henna Rinnekangas hat eine einzigartige Geschäftsidee: Sie bietet sich als "weltweit erste Reisebegleitung" an, wie sie auf ihrer Website verrät. Einzige Bedingung ist, dass die betroffene Person die kompletten Reisekosten übernimmt und den Urlaub nicht als Escortservice missversteht.

Rinnekangas möchte mit ihrer Idee Menschen zu Urlauben verhelfen, die sonst vielleicht niemals verreisen könnten. Egal ob jemand einfach keine Lust mehr hat, alleine wegzufliegen, ob es aus Altersgründen schon zu beschwerlich ist oder auch wegen einer Behinderung - die Finnin wird Reiselustigen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

"Bin die ideale Reisebegleitung"
"Ich bin die ideale Reisebegleitung, denn ich habe einen tollen Sinn für Humor und man kommt sehr gut mit mir zurecht", schwärmt die 32-Jährige über sich selbst. "Außerdem bin ich ein Organisationstalent und werde meinen Kunden sicherlich die faszinierendsten Plätze dieser Erde zeigen können", so die Weltenbummlerin.

Mehr als 40 Länder bereist
Gesehen hat die 32-Jährige jedenfalls schon vieles, wie man auf ihrem Blog bewundern kann. Es gibt Reiseberichte aus aller Herren Länder - darunter Neuseeland, Kanada, Mexiko, Deutschland und Österreich. Insgesamt hat die Finnin eigenen Angaben zufolge bereits mehr als 40 Länder besucht.

Hobby zum Beruf machen
Da Rinnekangas ihr Hobby gerne zum Beruf machen würde, hat sie sich entschieden, die "weltweit erste Reisebegleitung" anzubieten. "Vielleicht ist das verrückt, aber es ist gut, ein bisschen verrückt zu sein. Ich freue mich schon darauf, wenn mein erster Kunde mir eine Buchungsanfrage sendet", verriet die 32-Jährige der britischen "Daily Mail".

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).