Das freie Wort

Zweckgemeinschaft der Wahlverlierer

Sehr wahrscheinlich hat Deutschland bald wieder eine neue Regierung, doch wer hat am Ende eigentlich gewonnen? Die Aussagen der verschiedenen Parteiexponenten von CDU, CSU und SPD lassen keinen Schluss zu. Bleibt eher die Frage, wer hat am wenigsten verloren? Martin Schulz, der in einem Jahr die Achterbahn von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt durchlebt hat, oder doch Angela Merkel, die für ihren Machterhalt praktisch alles geopfert hat? Die beiden Volksparteien bringen zusammen mit der CSU noch ein bisschen mehr als 50% Wähleranteil auf die Waage, beharren jedoch weiterhin auf dem Selbstverständnis von großen Volksparteien. Martin Schulz jedenfalls hat nach seinem Meinungsslalom in den letzten Wochen jegliche Glaubwürdigkeit verspielt und seine politische Karriere damit wohl beendet. Angela Merkel darf vielleicht noch zwei Jahre als Kanzlerin weiterregieren. Erkauft hat sie diesen Aufschub mit sozialdemokratischer Politik und ohne Visionen. Statt Antworten auf einschneidende Entwicklungen wie die Digitalisierung zu geben, wird weiter auf Sicht regiert. Ob dies die beiden Volksparteien wieder stärken kann, ist mehr als fraglich.

Pascal Merz, Sursee (CH)
Erschienen am Mi, 14.2.2018

Weitere Leserbriefe
24. Mai 2018
  • Unsere Gesellschaft wird immer aggressiver

    Immer mehr Menschen verhalten sich wie Ratten, die in die Enge getrieben werden. Es vergeht so gut wie kein Tag mehr, an dem nicht gestochen wird in ...
    Peter Blaschek
    mehr
  • „Entscheidet richtig!“

    Zum Leserbrief von Herrn Höller: Seit Jahrhunderten werden die Handelsabkommen von kompetenten Fachleuten (hiefür ausgebildeten, erfahrenen ...
    Johann ERNST
    mehr
  • „Wie soll Arbeit?“

    Während man sich über das Niveau unserer Schüler beklagt und die PISA-Studien unseren Schülern mangelnde Deutschkenntnisse bescheinigen, sendet der ...
    Inge Schranz
    mehr
  • Vogelbestände schrumpfen dramatisch

    Der Rückgang der Vogelpopulation bzw. der Verlust der Biodiversität generell (Bienen!) hängt sicher auch mit der Bodenversiegelung zusammen, da die ...
    Eli Kühweider
    mehr
  • Letzte Chance

    BP Van der Bellen hat jetzt die einmalige Chance, die „Umfaller“ von Rot und Blau in Sachen CETA zu korrigieren, indem er seine Unterschrift auf ...
    Stephan Pestitschek
    mehr
  • Was macht die Schweiz besser

    Ein äußerst interessanter Artikel von Kurt Seinitz über die Schweiz. Ich kann nur allem, was er schreibt, zu 100% beipflichten. Ich kann es auch mit ...
    Helmut Kafka
    mehr
  • Mädchenmord in Wien

    Das größte Vermächtnis vom großartigen Stephen Hawking ist die Erkenntnis, dass die Menschheit nur überleben wird, wenn sie sich die ...
    Josef Acham
    mehr
  • Österreichs Selbstmord auf Raten.!

    Es ist geradezu grässlich, mit welcher Hingabe unsere „Volksvertreter“ an der Demolierung unseres Landes arbeiten! Noch vor dem Sommer soll das mehr ...
    Joachim Mayer sen.
    mehr
  • Dafür wurden sie nicht gewählt

    Ein Hauptgrund für den Wahlsieg dieser Regierung war sicherlich die versprochene Änderung der bisherigen Asylpolitik. Davon ist nun aber nach fast ...
    Helmut Speil
    mehr
  • Neue Posttarife – eine Frechheit

    Das weit überbezahlte Postmanagement hat es leicht, die Bezüge zu sichern: Man erhöht einfach die Posttarife. Und schafft sich noch zusätzlich ein ...
    Gottfried L. Leitner
    mehr
  • „Mars-Maulwurf“ gestartet

    Die Amerikaner haben zwar – hoffentlich nur vorübergehend – erklärt, in der nächsten Zeit keine Mondflüge unternehmen zu wollen, aber der Mars bleibt ...
    Dr. Marian Katschnig
    mehr
  • Hirngespinste in Blau

    Einer Rückkehr Udo Landbauers in die FPÖ stehe nach einem Abschluss der Ermittlungen nichts im Weg? Laut dem neuen FPÖ-Generalsekretär Hafenecker ...
    Christian Stafflinger
    mehr
  • Demokratische Diktatur

    Scheinbar sind unsere Regierungspolitiker bei EU-Präsident Juncker in die Schule gegangen. Und nicht nur das, sind sie auch gleich EU-Musterschüler. ...
    Franz Zillinger
    mehr
  • Wohin mit dem zu knappen EU-Geld?

    Die Brüsseler Spitzen hatten schon einmal die Idee, allen 18-Jährigen (30.000) in der E(ntmündigungs) U(nion) zum Geburtstag ein Interrailticket zu ...
    Maria Klingler
    mehr
24. Mai 2018