Sexuelle Belästigung

Das freie Wort
Sind es nicht doch immer Frauen, die gleichberechtigt sein möchten? Da sie offensichtlich mit Leistungen nicht punkten können, versuchen sie es nun mit dem Tatbestand der angeblichen sexuellen Belästigung. Es ist einfach unglaublich, dass nach endlos langer Zeit Frauen erst jetzt mit angeblichen Belästigungen durch Männer an die Öffentlichkeit treten. Marika Lichter lässt uns wissen, dass sie bereits vor Jahrzehnten mit Übergriffen konfrontiert worden ist. Eine Mitarbeiterin der Grünen bereits vor vier Jahren usw. Diese Liste könnte man endlos fortsetzen, nur da muss ich mich schon fragen, warum haben sich diese Frauen nicht sofort gewehrt? Haben sie es vielleicht doch selbst herausgefordert, gewollt, genossen u.v.a.m.? Es scheint, als stellen sich manche Frauen tatsächlich so blöd an und sind außerstande, sich zur Wehr zu setzen, aber dann sollten sie den Gedanken an eine Gleichberechtigung sofort begraben, denn dann sind sie für diese absolut nicht geeignet!


Brigitte Eichinger,per E-Mail
erschienen am Mi, 15.11.