„Gehen Sie wählen“

Das freie Wort
Werter Herr Dr. Wallentin, Ihre ebenso wahren wie aufrüttelnden Worte in der „Kronen Zeitung“ werden nichts bewirken. Wie schon in Deutschland vor gut zwei Wochen, als die „Etablierten“ einiges auf die Mütze bekamen, bleibt doch alles beim Alten. Schlimmer noch, nun müssen noch die Grün-Alternativen mit an Bord genommen werden, damit die verantwortungslose Politik Angela Merkels weitergeführt werden kann. Und so wird es auch in Österreich kommen. Einige Stimmenverluste hier, etwas Wehgejammer dort - vielleicht mit anderen Vorzeichen - , jedoch Fortsetzung einer an den Bedürfnissen der Menschen vorbeimanövrierenden Politik wie gehabt. Die besondere Kunst besteht ja darin, dem „gläubigen“ Volk immer wieder vorzugaukeln, wie gut es ihm doch geht. Dummdreist wird von oben fabuliert, Österreich sei eines der „reichsten Länder“ der Welt. Was für ein Selbstbetrug. Es gehört schon eine Menge Unverfrorenheit dazu, angesichts einer zunehmenden Zahl armutsgefährdeter Menschen und einer Staatsverschuldung von unglaublichen 800 Milliarden Euro von „reich“ zu schwadronieren. Liebe Österreicher und natürlich Österreicherinnen, geht wählen, ändern werdet ihr an diesem Polit-Schlamassel jedoch nichts!


Jürgen Müller,Krumpendorf am Wörthersee
erschienen am Fr, 13.10.