Handel ist gerüstet

08.12.2017 07:06

Feiertag bringt langes Einkaufs-Wochenende

Gewinnspiel-Verlosungen, Konzerte, Bastelaktivitäten! Besonders die Einkaufszentren lassen sich am Mariä-Empfängis-Feiertag viel einfallen. Mit Ausnahme von Billa hat das Gros der Shops von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weil der 8. Dezember auf einen Freitag fällt, bringt er ein langes Einkaufs-Wochenende.

"Am ersten Einkaufs-Samstag wird gustiert und geschaut, am zweiten gekauft - deshalb werden das sicher einige der stärksten Tage im Jahr", ist PlusCity-Geschäftsführer Markus Aumair überzeugt. Damit der Ansturm auf den Einkaufstempel in Pasching bewältigt werden kann, sind zusätzlich bis zu 20 Ordner im Einsatz, die die Zu- und Abfahrt zu den Parkplätzen regeln.

Spielwaren und Textilien
Weil der 8. Dezember ein Freitag ist, bringt er dem Handel ein langes Einkaufs-Wochenende - das freut auch Spar-European-Shopping-Centers-Chef Marcus Wild - siehe Interview.
Der Feiertag steht ganz im Zeichen der Weihnachtsgeschenke. "Spielwaren, Textilien und Elektronik werden am 8. Dezember gekauft, Lebensmittel weniger", weiß Maximarkt-Geschäftsführer Thomas Schrenk. Das Linzer Passage lockt mit einer Christkindl-Box, in der Gekauftes als Geschenk verpackt wird und gelagert werden kann. Mehr Mitarbeiter als sonst werden nicht abgestellt. "Zur Not packe ich auch ein", sagt Center-Leiterin Monika Sandberger.

  • Marcus Wild ist Vorstandschef der Spar-European-Shopping-Centers.

"Heim wird zum Strahlen gebracht"
"Durch das lange Wochenende wird sich der Ansturm gut aufteilen", so Marcus Wild, Chef der Spar-European-Shopping-Centers.

"Krone": Herr Wild, wie sehen Ihre Erwartungen für das zweite Weihnachts-Shopping-Wochenende in der Weberzeile in Ried, in der Varena in Vöcklabruck und im max.center Wels aus?
Marcus Wild: Es wird ein starkes Wochenende, aber es wird sich gut aufteilen - die einen gehen am 8. Dezember einkaufen, die anderen am Samstag.

"Krone": Für welche Branchen lief’s bislang gut?
Wild: Beim Sportartikelhandel, im Textil- und Schuh-Bereich ist der Andrang groß. Nachdem der Oktober aufgrund der höheren Temperaturen nicht so gut lief, gibt es hier ohnehin Nachholbedarf.

"Krone": Gibt’s Newcomer?
Wild: Definitiv der Home-Interior-Bereich. Man merkt, dass es die Menschen gemütlich zu Hause haben möchten und vor Weihnachten ihr Heim zum Strahlen bringen. Auch Kosmetik und Beauty generell gewinnen.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).