Mit Snapdragon-Chip

06.12.2017 12:19

Windows-PCs mit 20-Stunden-Akku im Anmarsch

Microsoft und der Mobilprozessor-Spezialist Qualcomm haben es geschafft, Windows 10 auf die Smartphone-Prozessoren des Chipfertigers zu portieren. Erste Geräte mit Windows 10 und einem Mobilprozessor von Qualcomm werden von HP und Asus gefertigt und sollen noch dieses Jahr erscheinen. Ihre größte Stärke: Enorm lange Akkulaufzeit.

Wie das IT-Portal "Golem" berichtet, soll das erste Snapdragon-Convertible von Asus namens Nova Go mit einer Akkuladung sagenhafte 22 Stunden laufen. Der 360-Grad-Laptop wiegt 1,4 Kilo, ist rund 15 Millimeter flach und kann von Notebook in ein Tablet verwandelt werden. Beim Prozessor setzt man auf Qualcomms Snapdragon 835 mit 2,6 Gigahertz Takt.

Das Gerät kann dank Gigabit-LTE-Modem jederzeit mobil ins Internet und verfügt über zwei USB-3.0- und einen HDMI-Port. Das 13,3-Zoll-Display löst mit 1920 mal 1080 Pixeln auf. Wenn es Anfang 2018 nach Europa kommt, soll es mit acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte SSD-Speicher 800 Euro kosten. Ein Betriebssystem-Upgrade sollte man auch einplanen: Ab Werk kommt das Nova Go mit dem abgespeckten Windows 10 S, auf dem nur Programme aus dem Windows Store laufen. Laut "Heise" ist das Upgrade auf Windows 10 Pro immerhin kostenlos.

HP Envy x2 mit Tastatur-Cover und Stylus
HP hat ebenfalls einen ersten PC mit Snapdragon-Prozessor und Windows 10 S angekündigt: das Envy x2. Dabei handelt es sich um ein Tablet mit Tastatur-Cover und Eingabestift, das ein wenig an Microsofts Surface-Reihe erinnert. Auch dieser Rechner soll mit einer Akkuladung 20 Stunden Betriebszeit schaffen. Eine Schnellladefunktion sorgt dafür, dass der Akku bei Bedarf binnen 90 Minuten wieder voll ist.

Auch dieses Gerät wird von einem Snapdragon-835-Chip angetrieben - hier mit 2,45 Gigahertz Takt. Das Display ist 12,3 Zoll groß und löst mit 1920 mal 1280 Pixeln auf. Es wird Versionen mit vier oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 bis 256 Gigabyte SSD geben. Auch das 6,9 Millimeter dünne und inklusive Cover 1,21 Kilo schwere HP-Tablet verfügt über ein LTE-Modem zwecks permanenter Internetverbindung. Peripherie findet über einen einzigen USB-C-Port Anschluss.

Dank Emulator laufen alle Windows-Programme
Gegenüber dem letzten Windows-PC mit ARM-Prozessor - dem gefloppten Surface RT - haben beide neuen Snapdragon-Geräte einen entscheidenden Vorteil. Auf ihnen laufen nicht nur an den Mobilprozessor angepasste Apps, sondern dank Emulation auch alle konventionellen Windows-Programme. Die Geschwindigkeit sei laut "Heise" zwar nicht so hoch wie bei konventionellen PCs, den meisten Nutzern dürfte es aber ohnehin vor allem darauf ankommen, dass ihre täglich genutzten Programme überhaupt laufen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).