Allergie möglich

05.12.2017 06:00

Nicht jeder Schnupfen ist nur eine Erkältung!

Dieser Tage rinnt die Nase bei vielen Menschen ohne Ende. Kein Wunder, schließlich "fängt" man sich praktisch an jeder Ecke eine Erkältung ein. Oder steckt hinter dem Schnupfen eine Allergie? So unterscheiden Sie die beiden Krankheitsbilder.

Auch wenn das Pollenflugrisiko derzeit gering ist, allergische Reaktionen auf Hausstaubmilben, Tiere oder Heu zeigen sich auch im Winter. So erkennen Sie die Anzeichen: Heuschnupfen tritt meist plötzlich auf, während sich die Entstehung einer Erkältung länger hinzieht. Diese beginnt meist mit Müdigkeit und Kopfschmerzen. Länger als eine Woche dauernde Symptome weisen allerdings auf eine allergische Reaktion hin. Wer regelmäßig in der Früh über Beschwerden klagt, sollte sich auf Hausstaubmilben testen lassen - die meisten Allergene dieser Art gelangen über Nacht in den Körper.

Juckreiz in Augen, Rachen und Hals spricht ebenfalls für eine Allergie. Auch wenn Niesen zur Verkühlung dazu gehört - mehrmaliges "Hatschi" ist dann doch eher dem Heuschnupfen zuzuordnen. Der Blick ins Taschentuch gibt ebenfalls Aufschluss: Das Sekret nach einer Allergenattacke ist glasklar und ziemlich wässrig. Im Rahmen eines grippalen Infekts schnupft man dickflüssiger. Durch Erkältungsviren oder auch Bakterien färben sich die Ausscheidungen gelblich-grün. Unter http://www.allergiedoktor.at/ finden Sie weitere Tipps und Informationen.

Eva Greil-Schähs, Kronenzeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).