Nigeria dreht Partie

14.11.2017 19:55

Argentinien blamiert sich trotz 2:0-Führung

Argentiniens Nationalmannschaft hat ohne Lionel Messi eine 2:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Nigeria kassiert. Bei der am Dienstag im russischen Krasnodar ausgetragenen Partie ging der zweifache Weltmeister durch Ever Banega (28.) und Sergio Agüero (36.) zwar 2:0 in Führung, nach Seitenwechsel drehten die Afrikaner im Duell zweier WM-Starter aber das Spiel. Stürmer-Star Agüero wurde nach dem Spiel ins Spital eingeliefert - hier mehr Infos!

Messi kehrte vor dem Testspiel wieder nach Barcelona zurück. Ohne ihren Superstar offenbarten die Argentinier wiederholt Mängel in der Defensive. Nigeria gelangen kurz vor der Pause und gleich danach Tore zur 3:2-Führung. Arsenal-Profi Alex Iwobi traf zweimal (52., 73.) für die "Super Eagles", bei denen der Ex-Austrianer Olarenwaju Kayode im Finish eingewechselt wurde. Große Gegenwehr blieb bei den Südamerikanern, die ihrerseits ebenfalls viele Wechsel vornahmen, aus.

Vor dem Spiel hatte Nigerias Fußballverband eine Einigung mit den Teamspielern über die WM-Prämien bekannt gegeben. Die Debatte darüber hatte vor der Endrunde in Brasilien 2014 u.a. zu einem Trainingsstreik wenige Tage vor dem WM-Auftakt geführt. Nigerias damaliger Sportminister war daraufhin mit fast vier Millionen Dollar in Cash im Gepäck nach Südamerika aufgebrochen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).