Unfall

14.11.2017 18:39

Stromkabel riss bei Unfall: Kein Licht in Abtenau

Gefährlicher Zwischenfall Dienstag früh in Abtenau: Ein Autolenker war in einer Kurve ins Schleudern geraten und gegen einen Strommasten geprallt. Das Leiterseil riss dabei, es kam zu einem Kurzschluss und einem Lichtbogen. Die Salzburg AG musste den Strom abschalten, erst danach konnte der Lenker befreit werden.

Der Autolenker (17) war gegen 6.35 Uhr in der Kehlhofstraße in Richtung Ortszentrum unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Dem jungen Lenker war vermutlich der auf der Fahrbahn liegende Schneematsch zum Verhängnis geworden. Der Wagen prallte gegen den Strommasten.

Durch die Erschütterung riss das 50 Meter lange Leiterseil, es gab einen Kurzschluss und einen Lichterbogen. Mehrere Anrainer wurden durch den Lichtstrahl wach und kamen nachsehen. Die Freiwillige Feuerwehr war binnen Minuten vor Ort, konnte den Lenker aber vorerst noch nicht aus dem Wrack befreien. Rund um das 50 Meter lange Seil bestand die Gefahr eines Stromschlags.

Ein Mitarbeiter der Salzburg AG wurde vor Ort geschickt. Dieser stellte den Strom ab. 1500 Haushalte waren in der Folge eine halbe Stunde ohne Strom. Nachdem die Aufräumarbeiten beendet waren, konnte der Strom wieder einngeschaltet werden. Der junge Autolenker kam mit dem Schrecken und einigen blauen Flecken davon.

Kronen Zeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).