Marquise Goodwin

14.11.2017 18:32

NFL-Tragödie: Touchdown nach Tod seines Sohnes!

Es war wohl einer der emotionalsten Touchdowns in der NFL-Geschichte: Wenige Stunden vor dem Spiel seiner San Francisco 49ers gegen die New York Giants (31:21) musste Marquise Goodwin einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Sein Sohn verstarb. Der Verlust zwang ihn nach einem Touchdown für sein Team in die Knie - zu sehen oben im Video!

Es war ein Riesenschock für den Wide Receiver der 49ers. Nur wenige Stunden vor der NFL-Partie in San Francisco erfuhr er von dem tragischen Ereignis. Seine Frau verlor ihr gemeinsames Kind wegen Komplikationen bei der Schwangerschaft. Der Kleine kam viel zu früh und war nicht lebensfähig.

Via Instagram meldete sich Goodwin zu Wort. "Leider haben wir unser Baby heute verloren", zudem postete er ein Foto seines verstorbenen Sohnes, wo der Football-Spieler die Hand des Kindes hält. "Den Schmerz (physisch, mental und emotional), den meine Frau ertragen musste, ist unglaublich. Bitte betet für die Goodwin-Familie."

Umso bemerkenswerter, dass Goodwin sich nach diesem Schicksalsschlag auf das Spielfeld stellte und San Francisco zum ersten Sieg in der laufenden Saison führte. Bei seinem Touchdown ging er auf die Knie. Doch diesmal nicht aus Freude, sondern aus tiefer Trauer. Goodwin ließ seinen Emotionen freien Lauf …

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).