Ganzjahresbetrieb

14.11.2017 16:24

Keine Winterpause für viele Buschenschänke

Allerspätestens wenn der Junker da ist, ziehen sich die Buschenschank-Betreiber in die wohlverdiente Winterpause zurück. Aber längst nicht mehr alle! Immer mehr steirische Weinbauern kredenzen auch in der kalten Jahreszeit ihre Spezialitäten, mittlerweile kann der Gast 365 Tage im Jahr seine Brettljause genießen. Was vor allem auch den größeren Beherbungsbetrieben zugute kommt.

Land und Leute sind einmalig, darüber hinaus hat die Südsteiermark auch kulinarische Köstlichkeiten zu bieten, die es kein zweites Mal gibt. Kein Wunder, dass die Region mittlerweile 365 Tage im Jahr nachgefragt wird. "Wir merken eine Zunahme bei den Tagesgästen, die etwa nach den Weihnachtskeksen wieder gerne eine zünftige Jause hätten. Zudem nimmt die Zahl der größeren Ganzjahresbetriebe wie etwa das Loisium oder das Gut Pössnitzberg zu, deren Gäste zwischendurch auch gerne eine Buschenschank besuchen", weiß der Tourismusverband "Südsteirische Weinstraße".

Die Familie Firmenich aus Berghausen war eine der ersten, die die Saison markant verlängert hat: "Wir sind ja sowieso da, weil wir entweder im Weingarten oder im Keller zu tun haben. Also warum nicht auch unsere Gäste bewirten?", sagt Seniorchefin Ulrike. Die Landschaft ist auch in der Nebensaison reizvoll, Jause und Wein gibt es ohnehin das ganze Jahr.

Um mehr Zugkraft zu bekommen, wäre aber vor allem eines wichtig: "Dass mehr Betriebe mitziehen", formuliert Firmenich schon jetzt ihren Wunsch ans Christkind.

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).