Mit Snapdragon 835

14.11.2017 13:58

Vive Focus: VR-Neuheit von HTC braucht keinen PC

Der taiwanesische IT-Konzern HTC hat eine neue Virtual-Reality-Brille angekündigt, die im Gegensatz zur bereits erhältlichen Vive keinen Zuspiel-PC und keine Zusatz-Hardware zum Positions-Tracking braucht. Stattdessen sitzen bei der Vive Focus sowohl die Zuspiel-, als auch die Tracking-Hardware direkt in der Brille.

HTC hat die Neuheit laut einem Bericht des IT-Portals "Golem" auf seiner hauseigenen Virtual-Reality-Messe Vive Developer Conference in Peking angekündigt - und zwar zunächst nur für den chinesischen Markt. Es gilt allerdings als durchaus wahrscheinlich, dass auch bald ähnliche Hardware für den amerikanischen und den europäischen Markt angekündigt wird.

Kein PC und keine Tracking-Hardware nötig
Die Besonderheit der neuen Brille: Im Gegensatz zur ersten Vive, die einen potenten Zuspiel-PC braucht und die Position des Spielers im virtuellen Raum mit komplexen Lasersensoren erfasst, kommt die Neuheit ganz ohne externe Hardware aus.

Die VR-Inhalte werden direkt in der Brille von einem Snapdragon-835-Chip berechnet, wie man ihn auch in aktuellen Oberklasse-Smartphones findet. Und für das Bewegungs-Tracking werden in die Brille eingebaute Kameras herangezogen. Genauere Hardware-Details - etwa die Auflösung des OLED-Displays der Vive Focus - blieb HTC bei der Präsentation zunächst schuldig.

VR-Brillen: Wenig Verbreitung, viel Interesse
Ob Virtual Reality mit neuen All-in-One-Systemen wie HTCs Vive Focus Fahrt aufnimmt, bleibt abzuwarten. Die ersten Modelle hatten es wegen der hohen Zugangshürden - teure Gaming-PCs, teure VR-Hardware - schwer, eine breite Masse von Nutzern zu gewinnen. Dabei gäbe es laut einer aktuellen Technik-Studie des Elektronikhändlers Saturn durchaus Potenzial: Rund 40 Prozent der Bevölkerung geben darin an, sich für VR-Brillen zu interessieren.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).