"Wie weg im Kopf"

11.10.2017 09:44

"Malcolm mittendrin"-Star hat Gedächtnis verloren

Er wurde durch die Serie "Malcolm mittendrin" zum Star. Doch Frankie Muniz kann sich daran nicht mehr erinnern.

Der 31-Jährige leidet "Enterpress News" zufolge an einer schweren Form von Gedächtnisverlust und kann sich an seine Vergangenheit - selbst was er vor sechs Monaten getan hat - kaum oder nur noch sporadisch erinnern.

  • Frankie Muniz in einer Szene aus "Malcom mittendrin"
  • "Malcolm mittendrin"

Gehirnerschütterungen und Mini-Schlaganfälle
Den Grund verriet der Schauspieler, der nebenher Autorennen gefahren war, jetzt zum ersten Mal dem Sender ABC: "Ich weiß nicht genau, wann es begonnen hat. Aber ich hatte ungefähr neun Gehirnerschütterungen und eine Reihe von Mini-Schlaganfällen." Den ersten hatte er mit 26, zwei weitere folgten das Jahr darauf. Die Ärzte haben keine Erklärung, zumal Muniz weder raucht noch trinkt oder Drogen nimmt.

Der ehemalige Kinderstar bekommt mentale Hilfe von seiner Freundin Paige, die seit Jahren Tagebuch über alle gemeinsamen Unternehmungen führt. Dies ist eine wichtige Gedächnisstütze für Muniz: "Es ist total toll, dass ich durch sie zurückblicken kann und plötzlich mir Sachen wieder einfallen. Auf der anderen Seite ist es traurig, dass ich mich sogar an Dinge wie eine Australienreise nicht mehr von allein erinnere. Es ist wie weg in meinem Kopf."

  • Frankie Muniz mit seiner Freundin Paige
  • Frankie Muniz

"Mein bestes Jahr ist 2017"
Dennoch genießt Muniz sein Leben in vollen Zügen: "Mein bestes Jahr ist 2017 - weil ich gelernt habe, in der Gegenwart zu leben. Ich bin happy, am Leben zu sein. Und über all meine Entscheidungen, die ich getroffen habe. Auch wenn ich mich an einige nicht mehr erinnere."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).