Täter ausgeforscht:

06.09.2017 19:10

Fußball-Rowdys als Sprayer

Mit Lackdosen zogen vorerst unbekannte Täter tagelang durch Maria Enzersdorf und Brunn am Gebirge im Bezirk Mödling. Dabei hinterließen sie ihre Parolen auf Fassaden, Mistkübeln sowie Fahrzeugen. Die Vorliebe für einen Fußballverein wurde den Sprayern aber zum Verhängnis - Anzeige gegen fünf 14-jährige Burschen!

Die Fadesse dürfte wohl allzu groß gewesen sein an dem langen Wochenende nach Fronleichnam. Jedenfalls wurden in diesem Zeitraum Mistkübel, Stromkästen, Einrichtungen der Bahn sowie ein Anhänger und vier Gebäude in Brunn am Gebirge und Maria Enzersdorf mit Schriftzügen "verziert".

Doch die Täter hatten offenbar nicht mit den Fußballkenntnissen der örtlichen Polizisten gerechnet. "Aufgrund der Parolen und der Farbauswahl konzentrierten wir uns bald auf Anhänger eines bestimmten Klubs", sagen die Ermittler. Ihr Spürsinn sollte sie nicht trügen. In kriminalistischer Kleinarbeit forschten die Beamten jetzt fünf Schüler aus, die für die Schmierereien an insgesamt 17 Tatorten verantwortlich sein sollen.

Einige der Rowdys, allesamt 14 Jahre alt und aus dem Bezirk Mödling, gaben zu, gemeinsam mit Farbsprays durch die Orte gezogen zu sein. Der angerichtete Schaden: mehr als 10.000 Euro!

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).