Richtig putzen

11.11.2017 08:45

So bleibt das Badezimmer länger sauber

Das Badezimmer ist im Wohnalltag einer der am meisten genutzten Orte. Hygiene und Sauberkeit sind hier naturgemäß besonders wichtig. Schließlich kann sich in diesem Nassbereich etwa der lästige Schimmel gut entwickeln. Regelmäßiges Putzen ist also angesagt. Mit ein paar kleinen Tricks kann man jedoch dafür sorgen, dass das Bad länger sauber bleibt.

Eben erst strahlende Frische und Sauberkeit - und schon wirkt alles wieder verschmutzt. Kalkige Wasserflecken an Duschwänden und Armaturen, feuchte bis nasse Pfützen am Boden, die auch die locker nach dem Abtrocknen auf den Boden geworfenen, feuchten Handtücher nicht eben besser machen... Kurz, es ist zum Verzweifeln, denn an kaum einem anderen Wohnbereich hält der Putzerfolg in vielen Haushalten so kurz an wie im Bad.

Was beim Putzen im Bad besonders wichtig ist
Das Waschbecken, die Badewanne bzw. der Duschbereich und das WC werden mehrmals täglich benützt. Hier sind also Sauberkeit und Hygiene oberstes Gebot. Mit einem gründlichen Wochenputz allein ist es bei diesen Bereichen nicht getan.

Eine einfache Maßnahme, an die man sich mit der Zeit gewöhnen kann, ist das Trockenreiben der Becken im Wasch-, Dusch- und Badebereich. Klingt aufwendig, dauert aber in der Praxis nur wenige Minuten. Durch das Trockenwischen entzieht man nicht nur Bakterien den feuchten Nährboden, sondern die Becken wirken auch um einiges länger strahlend sauber.

Übrigens wird das Trockenreiben auch bei den Fliesen am Boden und Wänden sowie bei Duschwänden und Armaturen empfohlen. Das wirkt sauberer und ist ebenfalls um ein Vielfaches hygienischer, als die Feuchtigkeit von selbst trocknen zu lassen. Zusätzlich verhindert - oder reduziert - man damit die lästigen und störenden Kalkflecken.

Spieglein, Spieglein an der Wand...
Ein weiterer Sauberkeits- wie Hygienekrisenpunkt ist der Spiegel. Er wird bei jedem Badegang gleich mehrfach in Mitleidenschaft gezogen: Beim Hände waschen, Zähneputzen, aber auch beim Einsprühen mit Haarspray bilden sich Ableger auf der Spiegelfläche. Auch der beim Waschen entstehende Dampf beschlägt den Spiegel, nach dem Abtrocknen bilden sich so meist matt-trübe Flecken.

Auch hier gilt die Putzregel Nummer eins im Badezimmer: nach jeder Benutzung trocken reiben! Ein einfaches Mikrofasertuch ist dafür in den meisten Fällen ausreichend.

Tipp: Laut Omas Trickkiste soll das Abreiben der Spiegelfläche mit einer halben Kartoffel und dem Nachreiben mit einem Papiertuch gute Dienste gegen das Spiegelbeschlagen leisten. Aber auch das Besprühen mit einem Anti-Beschlagsmittel (wie es auch für Brillen oder Autoscheiben verwendet wird) hilft.

Natürliches Wundermittel Essig
Gerade im Bade- und WC-Bereich kann Essig wahre Wunder wirken. Ganz ohne aggressive Chemie und auch um ein Vielfaches kostengünstiger. Zugegeben, der Geruch ist nicht nach jedermanns Geschmack, doch gibt es im Handel bereits sehr effektive und geruchsneutrale (umweltfreundliche) Essigreiniger.

Was den Essig in den Nassräumen so wirksam macht, ist, dass er eine wahre Allzweckwaffe im Kampf gegen den Kalk und damit auch gegen Urinstein in der WC-Schüssel ist.

Tipp: Gegen starke Verkrustungen im WC soll es helfen, eine Flasche Essig in die Toilette zu geben und über Nacht einwirken zu lassen. Eine Alternative dazu ist Backpulver, das man auf die Urinstein-Flecken streut, eine halbe Stunde oder Stunde einwirken lässt und dann entweder nachspült oder die Stellen notfalls mit der Bürste "nachbearbeitet".

Essig verhilft auch Kacheln im Handumdrehen zu neuem Glanz. Reibt man sie mit reinem Essig ab, bleiben sie recht lange glänzend und sauber. Zudem ist Essig in der Lage, bestimmte Bakterien abzutöten. Verkalkte Armaturen lassen sich ebenfalls einfach mit Essig reinigen - ebenso wie verkalkte Duschwände.

Tipp: Glastüren von Duschen sollten nach jedem Duschgang getrocknet werden. Dafür gibt es spezielle Duschkabinenwandabzieher. Im Alltagsstress vergisst man dies allerdings häufig. Für Eilige: Eine Sprühflasche zur Hälfte mit Wasser und zur Hälfte mit Essig befüllen, nach dem Duschen die Kabinenwände damit besprühen, kurz warten und dann einfach die Wände abduschen.

Weitere Tipps für mehr und längere Sauberkeit im Bad

  • Plastiksieb über Duschabfluss legen: Damit werden v.a. Haare wirksam aufgefangen. Nach dem Duschen das Sieb einfach mit einem Papiertuch auswischen. Die Abflüsse verstopfen nicht so schnell.
  • Orangenschalen: Orangenschalen sind vielseitig nutzbar. Bekannt ist, dass sie getrocknet auf der Heizung einen natürlichen Raumduft verbreiten. Weniger bekannt ist, dass man mit ihnen sehr gut auch Badewannen, Waschbecken und Armaturen reinigen kann, denn die Orangenschalen lösen Kalkrückstände und Schmutz auf und verleihen einen besonders schönen Glanz. Mit den Schalen abreiben, abspülen und trocken wischen.
  • Duschvorhänge: Vor dem Aufhängen in Salzwasser legen - so soll Schimmelbildung verhindert werden.
  • Haare färben im Bad: Viele kennen das Problem - nach dem Färben kann man sich lange damit spielen, alles wieder so richtig weiß zu bekommen. Verfärbungen soll man dadurch vermeiden können, indem man vor dem Färben das Waschbecken mit einem milden Geschirrspülmittel ausreibt. Nach dem Färben einfach mit lauwarmem Wasser nachspülen.
Eva Becsi
Eva Becsi
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).