Durch Handy abgelenkt

17.05.2018 18:24

Autofahrer rammt Bub am Zebrastreifen und flüchtet

Die Polizei sucht einen Unfall-Rowdy, der einen 14-jährigen Buben in Altheim auf dem Zebrastreifen gerammt und dann liegen gelassen hat. Der Fahrerflüchtige dürfte aus Deutschland stammen

Beim Handy-Telefonieren am Steuer hat in Altheim der Lenker eines dunklen Pkw mit deutschem Kennzeichen einen 14-jährigen Buben am Heimweg von der Schule übersehen. Dieser wollte gerade beim Pfarrhof über den Zebrastreifen gehen. Das Kind befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls bereits in der Mitte der Straße. Das dunkle Auto streifte den Schüler am Fuß, der daraufhin zu Boden stürzte und sich verletzte. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Fahndung
Der unbekannte Autolenker floh, ohne zuvor angehalten oder die Geschwindigkeit vermindert zu haben. Die Eltern des Buben erstatteten Anzeige, jetzt sucht die Polizei nach dem Flüchtigen. Unfallzeugen oder der Unfalllenker selbst sollen sich dringend bei der Polizeiinspektion Altheim unter der Telefonnummer 059 133 4202 melden.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).