Innenstadt verwüstet

17.05.2018 10:36

Marseille: Heftige Randale nach Final-Pleite!

Nach der 0:3-Niederlage von Marseille im EL-Finale gegen Atletico Madrid ließen einige OM-Fans ihrer Frustration freien Lauf. Zahlreiche Zuschauer, die sich im Stade Velodrome das Spiel angesehen hatten, begannen nach dem Spiel zu randalieren (im Video). Schlägereien wurden angezettelt, Container angezündet, Fensterläden eingebrochen. Auch Polizisten wurden angegriffen.

 

Die Szenen sind uns noch gut in Erinnerung, als russische Hooligans vor zwei Jahren auf die englischen Fans losgingen, und die Innenstadt von Marseille verwüsteten. Diesmal waren es die Marseille-Fans, die ihre eigene Stadt zu zerstören begannen. Nach den Schlägereien sah man blutende Fans im Stadtteil „Vieux Port-Alter Hafen.“

Laut Medieninformationen waren es diesmal interne Konflikte bei den Marseille Fans, die zu den Schlägereien führten. Andere Quellen sprechen auch von Schusswechsel zwischen der Polizei und den Fans. Auch in Lyon kam es zu kleineren Auseinandersetzungen mit den feiernden Atletico-Fans.

krone Sport
krone Sport

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).