Maria Alm:

16.04.2018 20:59

Kroate wollte zwei Fahrzeuge rauben

Ein 24-jähriger Kroate versuchte am Montag in Maria Alm zwei Fahrzeuge zu stehlen. Bei der Festnahme wehrte er sich heftig. Er wird wegen versuchtem Raub angezeigt.

Eine 38-Jährige war gerade dabei, ihre Einkäufe aus dem Fahrzeug ins Haus zu bringen, als sich ein ihr unbekannter Mann näherte und sich in das Fahrzeug setzte. Die Frau schlug die Fahrertür zu und versperrte das Fahrzeug. Sie lief in ihr Haus und verständigte ihren Lebensgefährten. Da der Täter nicht wegfahren konnte, stieg er wieder aus und flüchtete. In der Zwischenzeit nahm ihr Partner die Verfolgung auf und verständigte die Polizei.

Auch beim zweiten Versuch gescheitert

Auf seiner Flucht versuchte der Täter ein weiteres unversperrtes Fahrzeug in Betrieb zu nehmen. Der 53-jährige Besitzer aber bemerkte den Täter und zerrte ihn aus seinem Wagen. Dabei schlug ihm der Kroate mit der Faust Gesicht und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Die bereits verständigten Beamten konnten kurz darauf den Verdächtigen anhalten. Der aggressive 24-Jährige wehrte sich bei seiner Festnahme heftig. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert und wird wegen versuchtem Raub angezeigt. Zum Motiv machte er keine konkreten Angaben.

 krone.at
krone.at

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).