Wegen Kovac-Transfers

13.04.2018 17:14

„Sehr respektlos!“ Frankfurt stinksauer auf Bayern

Eintracht Frankfurt ist sehr verärgert über die Vorgehensweise von Bayern München bei der Veröffentlichung der Verpflichtung von Niko Kovac als Trainer. „Wir haben viele wichtige Spiele in den nächsten Wochen und wir haben uns zuletzt sehr viel erarbeitet“, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic am Freitag.

„Deshalb ist dieser Zeitpunkt für uns kein glücklicher. Dass Informationen so durchsickern, ist sehr ärgerlich, sehr unprofessionell und sehr respektlos. Es gab keine Kontaktaufnahme mit uns, sondern alle Details sind direkt in die Öffentlichkeit gelangt. Das sind Dinge, die ich so unter Kollegen in der Bundesliga noch nicht erlebt habe."

Kovac: „Werde mich nicht ändern“
Eintracht-Chefcoach Kovac ist nach seiner Aussage erst am Donnerstag vom Bundesliga-Konkurrenten FC Bayern kontaktiert worden. “Ich habe vor einer Woche gesagt: Es gibt keinen Kontakt zu Bayern München. Das hat sich gestern schlagartig geändert.„ Er habe einen Anruf und ein Vertragsangebot aus München erhalten und habe dieses auch angenommen. Bei der Pressekonferenz sah er teilweise zu, wie Bobic Fragen beantwortete, die an ihn gerichtet waren. Zum Buhmann möchte er sich in Frankfurt trotzdem nicht machen lassen. “Es ist so wie es ist. Ich werde mich nicht ändern. Ich bleibe, wie ich bin“, sagte er.

Er soll beim FC Bayern einen Dreijahresvertrag bekommen. Mit ihm wird sein Bruder und Trainerassistent Robert Kovac nach München wechseln.

Heynckes schwärmt
Jupp Heynckes traut seinem Trainer-Nachfolger bei den Münchnern viel zu. „Ich denke, dass der FC Bayern eine gute Wahl getroffen hat“, sagte der 72-Jährige am Freitag in München. “Er ist prädestiniert, den FC Bayern zu übernehmen.“ Kovac würde bei Eintracht Frankfurt sehr erfolgreich wirken und habe zuvor auch als Nationaltrainer mit Kroatien bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien eine gute Visitenkarte abgegeben. Kovac sei ein “innovativer und fleißiger Trainer“, der zudem eine „gute Kommunikation mit den Spielern“ führe.

krone Sport
krone Sport

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).