„Krone“-Ombudsfrau

16.04.2018 08:00

Wohnlandschaft bereitete Leserin Ärger

Für Unmut sorgte bei einer Leserin der Umstand, dass die Sitz- und Liegefläche ihrer neuen Couch mit Bettfunktion nach nur einem durchgelegen war. Die Ombudsfrau konnte der Niederösterreicherin helfen!

Auf der Suche nach einer Wohnlandschaft mit Bettfunktion, die sie auch zum täglichen Schlafen nutzen wollte, war Sabine W. aus Niederösterreich. Nach einem Beratungsgespräch mit dem Verkäufer eines großen Möbelhauses entschied sich die Leserin für eine Garnitur. Ein Jahr später war die Liegefläche der Wohnlandschaft jedoch bereits durchgelegen, worüber Frau W. das Möbelhaus informierte. Nach einer Besichtigung durch einen Mitarbeiter wurde Frau W. schließlich mitgeteilt, dass die Couch nicht zum täglichen Schlafen geeignet sei. „Darüber wurde ich beim Kauf nicht informiert“, beteuerte die verärgerte Leserin in ihrem Schreiben an die Ombudsfrau.

XXXLutz hat auf Anfrage rasch und sehr kundenfreundlich reagiert: Die Bettauflagen werden nun kulanterweise ausgetauscht.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).