Studie zeigt:

Beziehung mit Partner ohne Smartphone? Unmöglich!

Ist das Smartphone wichtiger als der Partner? Zum Valentinstag deckt eine Studie auf, wie sehr das Beziehungsleben durch Smartphones geprägt wird. Besonders auffallend: Eine Liebe ohne Handy scheint fast unmöglich zu sein, können sich immerhin 62 Prozent der Befragten nicht vorstellen, eine Beziehung mit einem Menschen, der selbst kein Smartphone besitzt, einzugehen. Erschreckend!

Heutzutage ermöglicht das Handy dank Tinder & Co. zahlreiche Partnerschaften. Vor allem scheint es aber viele Dates zu überschatten und nachhaltig das Beziehungsleben zu beeinflussen: Eine Liebe ohne Handy ist laut der Studie der Marktplatz-App Shpock nämlich fast unmöglich. Immer 62 Prozent der Befragten können sich nämlich nicht vorstellen, eine Beziehung mit einem Menschen, der selbst kein Smartphone besitzt, einzugehen. 

Hoher Handy-Konsum führt zu Beziehungs-Stress
Doch, auch während der Beziehung kann das Handy zu Konflikten führen: Jeder Zehnte gibt an, dass sich der Partner bereits über einen zu hohen Handy-Konsum beschwert hat. Bei den 25-34jährigen sind bereits 19 Prozent der Beziehungen betroffen. In dieser Altersgruppe ist die Smartphone-Verbundenheit so stark, dass sogar zwölf Prozent angeben, eher eine Woche auf den Partner als auf das Handy verzichten zu wollen. 

Februar 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Kommentare
Mehr