VIDEO aufgetaucht!

14.02.2018 06:00

Skandal um „Fan-Polizisten“ des SK Rapid

Während der Verein für das Fehlverhalten seiner Anhänger zuletzt hart bestraft wurde - die "Krone" berichtete -, sorgen jetzt die "szenekundigen Beamten" für den SK Rapid für Riesenaufregung! Auf einem Video grölen die Polizisten beleidigende Schlachtgesänge, die Landespolizeidirektion untersucht nun den Fall.

Dass in Fußballstadien mitunter zu deftigen Wortkreationen gegriffen wird, ist - leider - nichts Neues. Ob man Parolen außerhalb der Arenen skandiert und sich dabei filmen lässt, bleibt jedem selbst überlassen. Doch wenn es sich bei den Protagonisten in dem Video um sogenannte szenekundige Beamte für Problemfans im Bereich Sport, kurz SKB, handelt, dann drohen Konsequenzen.

Oben im VIDEO sehen Sie, wie die Polizisten ihrer "Antipathie" gegen die Wiener Austria Ausdruck verleihen!

Niveaulose Schlachtgesänge
So auch im aktuellen Fall rund um eine Handvoll Exekutivbeamter, die sich um die Fans des SK Rapid Wien kümmern sollten. Doch auf dem Video, das der "Krone" zugespielt wurde, scheinen die Männer eher zum Kern der Ultras zu zählen als zu den Ordnungshütern. In Schlachtgesängen - aufgenommen während einer (privaten) Weihnachtsfeier - werden unter anderem Anhänger, Spieler und Funktionäre des Lokalrivalen Austria Wien aufs Tiefste beschimpft - bzw. deren Mütter…

Konsequenzen stehen im Raum
Besagtes Video beschäftigt seit Kurzem auch die Wiener Polizeispitze, wie Sprecherin Irina Steirer auf Anfrage bestätigt. Zu sehen (und hören!) sind insgesamt zehn Personen, die sich offensichtlich zu späterer Stunde zu den beleidigenden Gesängen hinreißen lassen. Zum Missfallen ihrer Vorgesetzten. Demnach stehen mehrere Konsequenzen im Raum - von einem "klärenden Gespräch" über eine Ermahnung bis hin zu einem Disziplinarverfahren. Die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen.

Oliver Papacek und Peter Klöbl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).