Unfall in Vorarlberg

07.02.2018 08:15

Mädchen von Teenager auf Skipiste gerammt: Not-OP!

Schwerer Skiunfall im Wintersportort Zürs in Vorarlberg: Ein elfjähriges Mädchen, das mit einer Kindergruppe samt Skilehrer unterwegs war, wurde am Dienstag von einem 16 Jahre alten Skifahrer regelrecht abgeschossen. Sowohl der Teenager als auch die Elfjährige wurden schwer verletzt.

Der Skilehrer hatte den Kindern der siebenköpfigen Gruppe zur Aufgabe gestellt, einzeln am rechten Pistenrand in langen Schwüngen hinunterzufahren. Als die Elfjährige an der Reihe war, raste von oben kommend plötzlich der 16-Jährige heran und kollidierte mit voller Wucht mit dem Mädchen.

Während der Bursch aus Deutschland für wenige Minuten das Bewusstsein verlor, klagte die Elfjährige zunächst über starke Schmerzen am linken Schlüsselbein. Nach der Erstversorgung wurden die beiden Verletzten mittels Akja zu einem Arzt nach Zürs gebracht.

Mädchen nach Not-OP auf Intensivstation
Da der Mediziner bei dem Mädchen innere Verletzungen vermutete, wurde die Elfjährige sofort mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Bludenz geflogen. Dort bestätigte sich der schlimme Verdacht. Das Kind wurde notoperiert und befindet sich seither auf der Intensivstation.

 krone.at
krone.at

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).