Getarnt, aber schnell

29.01.2018 18:41

Erstes Video zeigt BMW 8er beim Rennstreckentest

BMW ist in den letzten Zügen bei der Fertigstellung des 8er-Coupés. Am Wochenende hatte die Rennversion ihre Feuertaufe beim 24-Stunden-Rennen in Daytona, parallel veröffentlichten die Münchner ein Video von Test- und Abstimmfahrten auf einem Hochgeschwindigkeits-Testgelände im italienischen Aprilia veröffentlicht.

Bei dem Langstreckenrennen brillierte der BMW M8 GTE zwar nicht in Sachen Pace und Platzierung (nur 7. und 9.), BMW-Motorsportchef Jens Marquardt war jedoch höchst zufrieden angesichts der Zuverlässigkeit: "Bei einem derart anspruchsvollen Premierenrennen mit beiden Fahrzeugen über 24 Stunden ohne große technische Probleme durchzufahren, darauf können wir mehr als stolz sein.

Angeblich besteht beim 8er eine "außergewöhnlich enge Verbindung zwischen Rennsport und Serie". Das neue BMW 8er Coupé wird "parallel und in enger Abstimmung zum BMW M8 sowie zum Rennfahrzeug BMW M8 GTE entwickelt", heißt es bei BMW.

Anhand des Videos (oben) lässt sich erahnen, was uns beim 8er-BMW erwartet, auch wenn der Prototyp getarnt ist. Die dynamisch gestreckten Linien, die flache Silhouette sowie die kraftvolle Breite von Front- und Heckpartie sind zu erkennen, Details leider noch nicht. Und ob der Motorsound dem künftigen Serienmodell entspricht, wird auch niemand garantieren können.

Das nahe Rom gelegene Areal bietet vor allem mit seiner rund vier Kilometer langen Ovalbahn einschließlich Steilkurven perfekte Bedingungen für intensive Hochgeschwindigkeits- und Hochreibwerttests. Darüber hinaus werden Beschleunigungs-, Brems- und Lenkungsverhalten des neuen Sportwagens auf Kreisbahnen, Slalomstrecken sowie auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen analysiert.

Die Ergebnisse aus Italien wie auch Erkenntnisse aus den Renneinsätzen sollen die Serienentwicklung voranbringen. Die Markteinführung ist für "im Lauf des Jahres" angekündigt.

Stephan Schätzl
Redakteur
Stephan Schätzl
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).