Unfall im Wohnzimmer

12.01.2018 20:48

Opa traf Enkel mit Jagdwaffe in den Hals

Schrecklicher Unfall mit einer Jagdwaffe im Wohnzimmer: Als ein Waidmann aus Oberndorf an der Melk in Niederösterreich sein Gewehr herrichten wollte, löste sich ein Schuss. Das Projektil durchschlug eine Tür – und traf einen Enkelsohn (19) des 87-Jährigen in den Hals.

"Der Jäger dürfte am Donnerstagabend eine Patrone im Lauf übersehen haben", bestätigte der niederösterreichische Polizeisprecher Johann Baumschlager, selbst erfahrener und umsichtiger Waidmann, eine Meldung der "NÖN". Beim Hantieren mit dem Jagdgewehr löste sich jedenfalls ein Schuss. Die Kugel durchlöcherte eine Tür und traf einen Enkel des passionierten Jägers in den Hals.

Dabei hatte der junge Mann Riesenglück: Obwohl er einen glatten Durchschuss erlitt, wurden vom Projektil keine lebenswichtigen Gefäße getroffen. Ein ÖAMTC-Hubschrauber flog den Schwerverletzten ins Landesklinikum St. Pölten. Dort konnten die Ärzte den Angehörigen dann rasch die beruhigende Meldung übermitteln: "Der Bursch ist außer Lebensgefahr!" Auch wenn es ein Versehen war, wird der Opa bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).