Kickl-Nachfolgerin

12.01.2018 19:04

Jetzt fix: Marlene Svazek FPÖ-Generalsekretärin

Die Salzburger Landesparteichefin Marlene Svazek (25) wurde am Freitag bei einer Sitzung der Bundesparteileitung der FPÖ offiziell zur neuen Generalsekretärin der Freiheitlichen gewählt. Svazek tritt damit die Nachfolge von Innenminister Herbert Kickl an, der dieses Amt bisher gemeinsam mit dem EU-Abgeordneten Harald Vilimsky innehatte.

Nun stellen Svazek und Vilimsky des Generalsekretär-Duo bei den Blauen. "Das wird ein Super-Team, das menschlich und arbeitstechnisch passt", meinte Vilimsky nach der Sitzung zur APA. Die neue FPÖ-Generalsekretärin hat bei den Freiheitlichen einen steilen Aufstieg hingelegt. Die Salzburger Landesobfrau gilt in den eigenen Reihen als Zukunftshoffnung und Ausnahmetalent und könnte zum weiblichen Aushängeschild der männlich dominierten Partei werden.

  • FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky

Bei der Nationalratswahl 2017 kandidierte sie auf dem prominenten vierten Platz auf der Bundesliste und zog ins Parlament ein. Bei den Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ verhandelte sie auf blauer Seite die Themen Frauen, Familie und Jugend mit. Ihr Nationalratsmandat will Svazek nur bis zur Salzburger Landtagswahl im April behalten. Sie geht in Salzburg als Spitzenkandidatin ins Rennen. Sollte sie in die Landesregierung einziehen, wolle sie auf jeden Fall Generalsekretärin bleiben. "Ich denke schon, dass das vereinbar wäre", so die 25-Jährige vor Weihnachten, als ihr Aufstieg zur FPÖ-Generalsekretärin bekannt wurde.

Ihren ersten offiziellen Auftritt als neue FPÖ-Generalsekretärin absolviert Svazek am Samstag beim Neujahrstreffen der Partei in Vösendorf bei Wien. Am Montag gibt sie gemeinsam mit Vilimsky und Parteichef Heinz-Christian Strache ihre erste Pressekonferenz in neuer Funktion.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Mehr Storys
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).